Sonntag, 29. Januar 2017

Das havarierte Gewissen

Eine norddeutsche Novelle

Ein Sommermorgen an der Elbmündung im Jahre 1925. In Fritjof Dieken kommen bei der Kontrolle seiner Reusen Erinnerungen hoch. Angenehme und wehmütige Erinnerungen an seinen Stiefvater Otto sind es, der eine Woche zuvor verstorben war und ihm das Gasthaus des Ortes hinterlassen hatte. Am Ende aber drängen nicht nur Kindheitserinnerungen an die Oberfläche. Ein denkwürdiges Ereignis des Jahres 1891 wird mit dem Ableben Ottos wieder lebendig und stellt Fritjof vor eine Lebensentscheidung. Weiter auf Marexpedi

Singen können die alle!

Handbuch für Negerfreunde

Darf man einen Schwarzen als Neger bezeichnen? Na klar, gibt Kabarettist und Schauspieler Marius Jung die einleuchtende Antwort, wenn man Neger ist. Der alltägliche unbekümmerte Rassismus und die verbissene Political Correctness sind Gegenstand des Buches Singen können die alle. Der Autor geht satirisch an das Thema heran und kann dabei aus dem Fundus seines eigenen Lebens als Schwarzer in Deutschland schöpfen.

Freitag, 30. Dezember 2016

Die Katzen von Montmartre

ein Katzenkrimi von Tessa Korber
Ein junges Mädchens, dessen Leiche auf dem Friedhof von Montmartre gefunden wird und eine verschwundene Katze sind Auslöser für die Ermittlungsarbeit des undurchschaubaren Kommissar Bonenfant und der Katzen von Montmartre. Sowohl die Interessen der zwei- und vierbeinigen Protagonisten als auch ihre Fähigkeiten und Methoden unterscheiden sich dabei enorm. Dennoch ergeben sich im Laufe der Ereignisse, die oft kaum etwas mit dem Mord und dem Verschwinden zu tun haben, erstaunliche Mensch-Tier-Symbiosen, deren Ergebnisse die Ermittler der unterschiedlichen Arten auf getrennten Wegen zur Lösung der beiden Fälle führen. Weiter auf Katzenkultur

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Goldene Haarnadeln in silbernen Vasen

Kulturhistorische Notizen zur Katze im alten China

haarnadelnBei den Wörtern China und Katze kommen nicht nur bei Freunden der Schmusetiger gemischte Gefühle auf. Und doch war die Katze im chinesischen Kaiserreich ein geliebtes und verwöhntes Haustier. In ihrem Buch Goldene Haarnadeln in silbernen Vasen führt Margriet Gabrielle von Kispal ihre Leser in einen faszinierenden Aspekt chinesischer Kulturgeschichte ein: Die Entwicklung der Beziehung von Mensch und Katze durch die Jahrhunderte des chinesischen Kaiserreichs.Weiter auf GeschiMag

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Schiffschirurgen von Kolumbus bis Nelson

Vergessene Helden der Seefahrtsgeschichte

Nur wenige Persönlichkeiten der zahlreichen Schiffschirurgen, die seit Kolumbus auf Schiffen der Entdecker, Handelskompanien und Kriegsflotten ihren Dienst taten, sind namentlich bekannt. Dabei, so Georg-Michael Fleischer, dürfte sich ihre Zahl seit Ende des 15. Jahrhunderts auf mehr als 300.000 belaufen. Diesen „vergessenen Helden der Seefahrtsgeschichte“ möchte der Autor mit seinem Buch Schiffschirurgen ein Denkmal setzen. Weiter auf Marexpedi